Jakob Erbar (1878–1935) war ein deutscher Schriftsetzer, Schriftgestalter und Lehrer.
Jakob Erbar lernte Schriftsetzer in Düsseldorf und besuchte dort Schriftkurse bei Fritz Helmuth Ehmcke und Anna Simons.
Zu seinen bekanntesten Schriftentwürfen zählen die Candida, die Erbar-Grotesk und die Feder-Grotesk.

Die Candida wurde im Jahre 1936 von Jakob Erbar für die Schriftgießerei Ludwig & Mayer in Frankfurt entwickelt. 

Sie ist eine wenig serifenbetonte Linear-Antiqua

und zeichnet sich durch einen ungewöhnlich starken Strichkontrast aus. Die Kleinbuchstaben laufen raltiv schmal und haben eine hohe Mittellänge. Die Versalien sind eher breit. Diese gut lesbare Schrift ist als Werkschrift in Zeitungen und Zeitschriften sowie als Akzidenzschrift (in größeren Schriftgraden) fürSchilder oder großformatige Plakate sehr gut geeignet.



 
 
 
 
Links zum Thema:
http://www.typografie.info/3/Personen/wiki.html/jakob-erbar-r165/
https://de.wikipedia.org/wiki/Jakob_Erbar
http://www.typografie.info/3/wiki.html/s/setzkasten-r286/