Fotoprojekt 2021 ( Juni); Nahrung, alles, was Menschen essen und trinken um zu leben.

Bei Royusch gibt einmal im Monat ein Projekt unter der Überschrift „Lebensmittel“. Für den Monat Juni soll es das „Bier“ sein. Mein Beitrag ist ein Bild aus dem Millerntor-Stadion in Hamburg.

Hier der Link zu seinem Beitrag !

https://royusch-unterwegs.com/2021/06/01/fotoprojekt-2021-juni-nahrung-alles-was-menschen-essen-und-trinken-um-zu-leben/

Projekt „Wöchentliche Fotochallenge“ #17 – Kunst

Diesmal hat Royusch das Thema Kunst ausgewählt.

Der Abend ist ein auf 1821 datiertes Gemälde von Caspar David Friedrich. Das Bild in Öl auf Leinwand im Format 22,3 cm x 31 cm. Das Gemälde ist Teil des Bilderzyklus Tageszeiten, zu dem weiterhin Der Morgen, Der Mittag und Der Nachmittag gehören.

Caspar David Friedrich - Abend

Caspar David Friedrich – Abend

Das Kunstarchiv Walter Zimbrich

Der Kunstnachlass meines Verstorbenen Schwiegervaters Walter Zimbrich ist jetzt endlich in einem ordentlichen Archiv untergebracht und wartet auf eine Sichtung und Digitalisierung seines Werksarchives.
Da steht noch ein Haufen Arbeit an Hunderte von Gemälde Kunstdrucke und Kunstbücher zu katalogisieren – aber jetzt ohne Zeitdruck und mit Hilfe von Walters Kunstkollegen vom „Patio Verlag“ ist das jetzt in einem ordentlichen Rahmen zu bewerkstelligen.
Ich stell hier mal ein paar Fotos vom getanen Werk.

One Word Sunday Challenge – Vertiginous

Here is my entry for Debbie’s, Travel With Intent blog, One Word Sunday Challenge and her topic this week is Vertiginous.

Location: Kassel, Germany
Size: 80 Feet

This 80 foot steel and fiberglass sculpture was first shown at Documenta IX, in Kassel, Germany, 1990. But, the idea for this sculpture, no doubt reaches back into my childhood. When I was six years old, I used to sit on my father’s knee, and he would tell me stories about a friendly giant who lived in the sky. The important thing about this giant was that he did good things for people. In his stories, my father and I used to go up to the sky and visit with this friendly giant every day.

For this sculpture, I first carved a life-size figure in clay (it looks a bit like me) and then it was cast in fiberglass. The 80 foot steel pole rises up out of the earth at a 60-degree angle.

After the Documenta exhibition, the city of Kassel bought the sculpture. They asked me where I would like to have it placed. I suggested a beautiful park site just outside the city on a mountaintop that overlooked the whole region. I thought it would be a nice ride for people – to get out of the city and to visit this beautiful site. However, city officials finally chose to place this sculpture near the middle of town where it could be seen more often. Of course I understand this, but what is unfortunate, is when the sculpture was reinstalled, the foundation bolts and connecting plates were left visible above ground. As I’ve already mentioned, the pole and the figure both were meant to have the feeling of rising up directly and „cleanly“ out of the earth, directly to the sky. These unsightly bolts, as well as the unattractive decorative triangle of white stones, now at the base of the pole are an unfortunate addition to the sculpture. Since I did not go to Kassel for this new installation, it is a good lesson for me to be very specific about my ideas in the future.

Jonathan Borofsky

 

„Man Walking to the Sky“ – Jonathan Borofsky

Royush Projekt „Wöchentliche Fotochallenge“ #07 Kaffee

Royusch hat für diese Woche eine neue Challenge ausgegeben mit dem Motto “ Kaffee“

Hier der Link zu seinem Beitrag !

https://royusch-unterwegs.com/2021/03/07/projekt-wochentliche-fotochallenge-07/
Das Foto stammt aus einer kleinen aber feinen Rösterei hier aus in Nähe und zeigt das Herzstück der Rösterei

Perro Negro - Röster

Perro Negro – Röster

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

%d Bloggern gefällt das: